Donnerstag, 30. April 2009

Outfit für unser Abschlußfest



Unser Projekt C.N.C.T geht dem Ende zu.Wir planen ein großes Abschlußfest mit KIndern, Eltern,unseren Partnern, Presse und Gemeindevertretung.
Wir haben für diesen Event uns ein ganz besonderes Outfit ausdedacht, damit jeder gleich sehen kann,dass wir ein Teil von Europa-von der Welt sind, und das unser Projekt von Long-Life-Learning-Programm unterstützt und finanziert wird.

Samstag, 25. April 2009

Earth day im "Fasori Kicsinyek" Kindergarten

video
Wir feiern das "Earth day" seit 3 Jahren in unserem
Kindergarten

Donnerstag, 23. April 2009

Meki-Lehrgang



In Graz fand zum ersten Mal ein Medienkompetenzlehrgang statt.Im Rahmen dieses Lehrganges fuhren wir auch nach Schottland um neue Technologien kennenzulernen und auch unsere Arbeiten vorzustellen.

Sonntag, 12. April 2009

ZVETNIZA - Fest der Blumen in Bulgarien



Ein weiteres farbenfrohes Volksfest stellt das Fest der Blumen (Zvetniza) am Palmsonntag dar. Im Mittelpunkt stehen die heiratsfähigen Mädchen. Männer wie Frauen kleiden sich in alte Trachten, singen Volkslieder und tanzen nach alten Weisen. Dabei ziehen die Mädchen von Hof zu Hof, wünschen Gesundheit und Glück, und wieder gibt es kleine Geschenke.

Samstag, 11. April 2009

Make rock garden

Your pictures and fotos in a slideshow on MySpace, eBay, Facebook or your website!view all pictures of this slideshow


It is spring again and we made rock garden. Materials: big flower pot, some plants like - cactus, forest soil, some pebbles. First you fill up the flower pot with soil, then stocked the plants and pressed the root. Finilly arrange the pebbles and water. It is not difficult! Try it!

LAZARIZA (Lazarustag)



Am Samstag vor Palmsonntag, eine Woche vor Ostersonntag, feiert man in Bulgarien den Lazarustag. Die alten Menschen glaubten, dass Lazarus der Schutzherr der Wälder und Gebüsche ist. Der Lazarustag ist mit dem Fest der jungen, unverheirateten Mädchen eng verbunden. Die Mädchen in Thrakien begingen das Fest jedoch am Palmsonntag. Den Lazarustag nannte man dort „Zigeunerlazarus“, weil es Brauch war, dass kleine Kinder und vor allem Zigeunerkinder durch die Häuser zogen, um kleine Geschenke zu bekommen. Der Name Lazar (zu Deutsch: Lazarus – Bem. d. Übersetzers) wird von Eleasar abgeleitet, das so viel bedeutet, wie Gott hilft.